Mobilität ganz nah

Nahmobilität ist, was du daraus machst!

Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen

Was ist das eigentlich?

Eine Definition

Nahmobilität kann nach Monheim [1] in dreierlei Weise definiert werden:

  • als Mobilität über kurze Distanzen oder kurze Zeiten
  • als Mobilität in den kleinen Netzen (Quartier, Wohnumfeld, Arbeitsumfeld oder Einkaufsumfeld)
  • als Mobilität ohne Motoren, also vor allem Fuß- und Fahrradverkehr incl. Rollschuh, Roller- oder Inlinerverkehr.

Die letztere Definition verwendet ebenfalls die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e. V. [2] Auch Morkisz / Wulfhorst verstehen unter Nahmobilität "eine quartiersbezogene Mobilitätsform mit nicht-motorisierten Verkehrsmitteln" [3] . In diesem Verständnis ist Nahmobilität Teil des Umweltverbundes.

Nahmobilität spielt im Konzept einer umwelt- und klimafreundlichen Mobilität eine zentrale Rolle. "Nahmobilität ist flächensparsam und kostengünstig, schafft Begegnung und fördert Urbanität, ist gesund und die einzige originär CO 2 -neutrale und damit per se klimafreundliche Mobilitätsform" [3]. Ähnlich die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV): "Nahmobilität steigert sowohl den individuellen Nutzen (Kosten, Gesundheitsvorsorge,...) wie den kollektiven Nutzen (Energie, Klima, Qualität/Attraktivität des Stadtbildes,...). Sie dient damit der Lebensqualität schlechthin und steigert die Attraktivität der städtischen Räume." (FGSV: Hinweise zur Nahmobilität)

[1] Heiner Monheim: Nahmobilität - Chance für mehr Lebens- und Bewegungsqualität und effizienten Verkehr, aus: mobilogisch!, Heft 4/2009

[2] Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e. V.: Nahmobilität im Lebensraum Stadt

[3] Sabine Morkisz, Gebhard Wulfhorst: Nahmobilität durch aktive Angebotspolitik, in: PLANERIN, Fachzeitschrift für Stadt-, Regional- und Landesplanung, Heft 4/10, S. 9 ff.


E-Bike Verleih

Werden Sie zum E-Biker und lassen Sie Ihr Auto in der Garage. Egal ob als Tagestourist oder Wolfhager, nutzen Sie die modernen E-Bikes für den Kurztrip oder Entdecken Sie Ihre Heimat per Rad. Ganz einfach und bequem.

4 E-Bikes der Premiummarke Riese & Müller stehen ab 01. April 2021 bei der Verleihstation Ferienwohnung Wetterich, Buttlarstraße 12, in Wolfhagen bereit. Die Ausgabe- und Rückgabezeiten sind dabei individuell vereinbar.

Der Verleih erfolgt gegen Rücklage eines gültigen Personalausweis oder gegen 50,- € Kaution.

Verleihstation:

Tarife (je E-Bike):

  • ½ Tag, bis 4 Stunden = 10 €
  • 1 Tag, bis 10 Stunden = 15 €
  • Wochenendtarif, (Fr. 18 Uhr bis So. 18 Uhr) = 25 €
  • 1 Woche, 7 Tage = 90 €

Informationen zum E-Bike Verleih erhalten Sie auch hier:

  • Stadtverwaltung Wolfhagen, Burgstraße 33-35, 34466 Wolfhagen
  • Telefon: 05692/602-320 oder E-Mail: ebike@wolfhagen-mobil.de

Die Aktion wird durch die Umweltstiftung Energieoffensive Wolfhagen unterstützt.


Radabstellanlagen

Eine Übersicht der neu installierten Fahrradabstellanlagen im Wolfhager Stadtgebiet finden Sie hier.


ADFC Fahrradklima-Test 2020

Vom 01. September bis zum 30. November 2020 konnten Radfahrende in Deutschland wieder über das Fahrradklima in ihren Städten und Gemeinden abstimmen.

Wie Wolfhagen dabei abgeschnitten hat erfahren Sie hier

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen