Von Prinzessinen, Prinzen und dem Wolf

Märchenprinzessin und Hofdame
Wolfhagen, die romantische Märchenstadt im Märchenland der Brüder Grimm, hat eine lange Verbundenheit zu Märchen und Sagen. Einst lebte Ludwig Emil Grimm, der malende Bruder der beiden Gelehrten Jacob und Wilhelm Grimm, in Wolfhagen und hat in der Stadtgeschichte Spuren hinterlassen.

Heute können die Brautleute in "Grimms Märchenkeller" heiraten, während das kleinste Geißlein aus dem Wolfhager Stadtmärchen "Der Wolf und die sieben Geißlein" aus der großen Standuhr herausschaut.

Am Märchenbrunnen grüßen der lebensgroße Wolf und das kleinste Geißlein die Besucher. Im Rahmen der "Ab in die Mitte"-Startveranstaltung "Märchenhafte Stadtmitte Wolfhagen" wurde im Jahr 2009 erstmalig ein Märchenhofstaat gekürt.  Sieben junge Wolfhagerinnen zwischen acht und elf Jahren bewarben sich um dieses märchenhafte Amt. Dafür hatte sich jede nicht nur schmuckvoll gekleidet, sondern auch eine märchenhafte Bastelarbeit entworfen.

Unter der Moderation von Gudrun Rasch stellten sich anschließend alle Kandidatinnen den Zuschauern vor, denn diese durften schließlich auch die Prinzessin und ihre Hofdamen wählen.

Märchenhafte Stadtmitte Wolfhagen
Eröffnung der 1. Teilstrecke der Wolfhager Wolfsfährte

Eröffnung der 1. Teilstrecke der Wolfhager Wolfsfährte

Thomas Salzmann fungierte als Quizmaster, der den sieben attraktiven Kandidatinnen Fragen rund um die Märchenwelt stellte. Unterstützt wurde die Märchenprinzessinen-Wahl  von Udo Runge (als Mönch), Thomas Linde (als Pfarrer), Ralf Rauner (als Edelmann) und im Hintergrund durch die Organisation von Carmen Best und Anja Müller-Opfermann.

Die Zuschauer entschieden sich durch die Abgabe von goldenen Kugeln für ihre persönliche Favoritin.

Bürgermeister Reinhard Schaake kürte Lara Kolmann als erste Wolfhager Märchenprinzessin und als Hofdamen Monja Meier und Sophia Bartel.

Mit ihren Besuchen im Krankenhaus bringen die jungen Damen (v.l. Hofdame Sophia Bartel, Märchenprinzessin Lara Kolmann und Hofdame Monja Meier) des Wolfhager Märchenhofstaates den Patienten genauso viel Freude wie die Besuche in den Wolfhager Seniorenwohnheimen.

Märchenprinzessin Lara Kolmann und Hofdame Monja
Eröffnung des Wolfhager Mosaiks

Bei der offiziellen Eröffnung des Wolfhager Mosaiks mit der Darstellung des Wolfhager Stadtwappens durfte der Wolfhager Märchenhofstaat genauso wenig fehlen wie der Wolf, das Wolfhager Stadtmaskottchen.

Der Wolfhager Märchenhofstaat  hat dem märchenhaften Charakter Wolfhagens in seiner Regentschaft bis zum Jahr 2011 durch viele verschiedene Aktionen Gestalt gegeben. Besuche im Krankenhaus und in Seniorenwohnheimen gehörten ebenso zur Ausgestaltung ihres Amtes wie die Teilnahme an städtischen Veranstaltungen.

Der 2. Märchenhofstaat mit Hanna Wagner (r.) und Victoria Westphal (l.) begrüßte die Gastrednerin zum Neujahrsempfang 2012, Margot Käßmann, in Wolfhagen.

Der 2. Märchenhofstaat mit Hanna Wagner (r.) und Victoria Westphal (l.) begrüßte die Gastrednerin zum Neujahrsempfang 2012, Margot Käßmann, in Wolfhagen.

Anlässlich des Michaelismarktes  2013 hat die Servicegemeinschaft Wolfhagen zur Wahl der 3. Wolfhager Märchenprinzessin und ihrer Hofdame aufgerufen. Insgesamt 342 Bürger und Bürgerinnen gaben ihre Stimme ab.

Mit 104 Stimmen gewann Lilly Haupt die Wahl zur Märchenprinzessin. Emely Martha Winning setzte sich mit 83 Stimmen als Hofdame durch.

Märchenhofstaat
Wolfhager Märchenhofstaates

Herzlichen Glückwunsch den zukünftigen Hoheiten.

Chronik des Wolfhager Märchenhofstaates

Chronik des Wolfhager Märchenhofstaates

  1. Wolfhager Märchenhofstaat (2009-2011)
    Märchenprinzessin Lara Kolmann
    Hofdame Monja Meier
    Hofdame Sophia Bartel
  2. Wolfhager Märchenhofstaat (2011 - 2013 )
    Märchenprinzessin Hanna Wagner
    Hofdame Victoria Westphal
  3. Wolfhager Märchenhofstaat (2013 - )
    Märchenprinzessin Lilly Haupt
    Hofdame Emely Martha Winning
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen