Wenigenhasungen

Wenigenhasungen
Der Ort liegt im Erpetal unterhalb des Hasunger Berges mit einstigem Kloster der Benedektiner-Abtei. In den Urkunden des Klosters Hasungen wurde Wenigenhasungen 1252 erstmals erwähnt.

Die Kirche mit ihrem mittelalterlichen Turm wurde 1748 in Anlehnung an den Barockstil erneuert.  Im Mittelpunkt der dörflichen Gemeinschaft steht das alljährlich stattfindende Schützenfest, welches durch die Schützenbruderschaft seit dem Mittelalter als Schutzgemeinschaft gepflegt wird.

Die Erpetalschule als Grundschule wird von den Kindern der umliegenden Dörfer besucht. Ein Dorfgemeinschaftshaus mit Kegelbahn, eine Grillstation und vielseitige Vereinsarbeit werden den Bürgern angeboten. 

Weitere Informationen unter www.wenigenhasungen.de



Informationen

DGH Wenigenhasungen

Zum Belegungskalender DGH Wenigenhasungen


Ortsvorsteher Robert Schwarz

Sprechzeiten: Mittwochs 18:30 bis 20:00 Uhr

Tel: 05692-2396

ov.wenigenhasungen@wolfhagen.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen