Viesebeck

Viesebeck
Der Ort wurde erstmals Anfang des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt und liegt an einer alten Heerstraße. Wahrzeichen ist die 1740 renovierte Kirche mit quadratischem Ostturm, mit mittelalterlichem Chorturm und Schiff.

Viesebeck war von 1992 bis 2002 im Dorferneuerungsprogramm. In dieser Zeit wurden ein Spielplatz, ein Jugendraum, eine Kegelanlage und ein neuer Dorfplatz in Gemeinschaftsarbeit geschaffen.

Ebenfalls wurde die "alte Wasserkunst" in Viesebeck saniert. Dabei handelt es sich um ein Wasserrad, das Wasser in einen seit 1911 bestehenden Hochbehälter pumpt. Dieser sicherte früher die Wasserversorgung des Ortes und speist jetzt einen bestehenden Brunnen, dem neuen Brunnen des Dorfplatzes sowie ein Kunstwerk an der Kirche. Der auf dem Kirchplatz aufgestellte Naturfels mit einer angebrachten Bronzefigur erinnert an eine biblische Erzählung: Das Volk Israel während seiner Wüstenwanderung am Haderwasser (4. Moses 20, 2-13).

Die Schützengesellschaft 1701 e. V. feierte im Jahr 2001 ihr 300-jähriges Jubiläum. Denn seit 1701 wurde jährlich zu Pfingsten das Schützen- und Britzefest gefeiert. Ab 2002 findet das Heimatfest alle zwei Jahre zu Pfingsten statt und wird aus nah und fern gern besucht.

Weitere Informationen unter www.viesebeck.com


Keine Einträge vorhanden


Informationen zum Bürgerhaus:

Hessenkrug Viesebeck


Ortsvorsteher Thomas Tichatschek

Sprechzeiten: n. Vereinbarung

Tel.: 05692-6840 (privat)

ov.viesebeck@wolfhagen.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen