Konversionsflächen Pommernkaserne

Die Konversion wird gefördert durch die Europäische Union.

Zum 30. Juni 2008 verließ die Bundeswehr das Gelände der Pommernkaserne.

Damit stehen 42 ha Kasernenfläche und 257 ha Standortübungsplatz für verschiedenste zivile Folgenutzungen zur Verfügung. Die Konversionsplanungen der Stadt Wolfhagen eröffnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Erste Randflächen sind bereits geräumt.

Flächen wurden bereits verkauft und werden schon zur Produktion innovativer Produkte genutzt.

Die zentrale Lage in Deutschland, ausgezeichnete Verkehrsanbindungen sowie Fühlungsvorteile zum Oberzentrum Kassel begünstigen gewerbliche und nichtgewerbliche Investitionen. Interessenten werden kompetent beraten und begleitet (Parzellierungswünschen möglich). 

Ein Ortsbesuch lohnt sich.

Einen Einblick in die Konversion in der Wolfhager Pommeranlage erhalten Sie mit diesem Kurzfilm. Er zeigt die Umnutzung einer ehemaligen Panzerunterstellhalle zu einem der größten gebäudeintegrierten Solargebäuden, in dem die Berufschüler der Herwig-Blankertz-Schule ausgebildet werden.
zum Film ....

Perspektiven für Bildung und Innovation

Investoren können auf ausgezeichnete Bausubstanz sowie eine leistungsfähige Infrastruktur in einer gepflegten Parklandschaft zurückgreifen. Die vorhandenen Führungs-, Ausbildungs- und Unterkunftsgebäude eignen sich hervorragend als Campus für Bildungseinrichtungen.

Standort für Technologie und Gewerbe

Im Technikpark mit seinen modernen Instandsetzungshallen, Werkstätten und Lagern finden technisch orientierte Unternehmen günstige Bedingungen. Ebenso sind die Gebäude und Anlagen hervorragend für Logistik, Produktion, Handwerk und Kleingewerbe geeignet. In Verbindung mit dem Standortübungsplatz ergeben sich Möglichkeiten für die energetische Verwertung nachwachsender Rohstoffe. Besichtigungen sind jederzeit möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen