Wie aus Gästeführern Fachwerkexperten werden

24. Apr 2019

Wie aus Gästeführern Fachwerkexperten werden

Am 09. und 10. April wurden wieder zahlreiche Gästeführer in der Propstei Johannesberg in Fulda durch die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. in Person von Herrn Prof. Manfred Gerner im Thema Fachwerk geschult.

Am 1. Seminartag ging es um Denkmalschutz und Denkmalpflege und am 2. Tag um die Fachwerkentwicklung. Auch aus Wolfhagen nehmen immer wieder regelmäßig Stadtführer an den Schulungen teil. Das komplette Fachwerkseminar besteht aus sechs Fachblöcken. Hat man alle sechs Fachblöcke erfolgreich absolviert, erhält man ein Diplom der Deutschen Fachwerkstraße.

Auch dieses Mal konnten fünf neue Fachwerk-Diplomanden zum Ende der Veranstaltung ausgezeichnet werden. Wir gratulieren Herrn Friederich Wesche aus Wolfhagen-Bründersen (Foto 2. v. links) zum gelungen Abschluss.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte ist daran interessiert, über den Weg der Fachwerk-Gästeführerseminare möglichst vielen das Thema Fachwerk näher zu bringen. Dabei legen die einzelnen Referenten während der sechs Seminartage höchsten Wert auf eine qualitätsvolle Vermittlung der Inhalte. Die Gästeführer sind über die Darstellung des Fachwerks hinaus Mittler zum Thema Pflege und Denkmalschutz unserer historischen (Fachwerk-) Bausubstanz und dienen sowohl den Gästen als auch den Eigentümern von Fachwerkgebäuden mit Informationen zur historischen Substanz, mehr aber noch der Motivation, einen Beitrag zum Erhalt unserer Fachwerksubstanz zu leisten.

 

 Kontakt für Interessierte:

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V.

-Deutsche Fachwerkstraße-

Probsteischloss, Roter Bau, Johannesberger Straße 2

36041 Fulda

Telefon: 0661-43680

   info@fachwerk-arge.de ; info@deutsche-fachwerkstrasse.de

 www.fachwerk-arge.de ; www.deutsche-fachwerkstrasse.de

  

Logo Deutsche Fachwerkstraße
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen